Mein Leben als SEINE sub!!
 



Mein Leben als SEINE sub!!
  Startseite
    Alltägliches
    Sessions
    Über die Liebe
    Geschichten
    Spielzeug
    Bilder
    Regeln
    Lexikon
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
   
    sub-favea

   
    500beine

    cruft
    exhausted
    haruhswelt
    - mehr Freunde

Links
  Lusttagebuch
  Aimee
  Aimee Bilderblog
  Die Liebeszeitung
  Sklavenzentrale


https://myblog.de/dom-mit-sub

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
160

160.000

 

 

Danke euch allen!

29.4.18 11:45


Groß

Lebst du das Leben, dass du dir vorgestellt hast?

Oder träumst du von etwas Größerem?

27.4.18 12:10


Müde

Es tut mir soooooo leid. Aber ich kann im Moment nicht viel im Blog machen, bzw schreiben. Zum einen gibt es nichts, zum anderen bin ich einfach zu müde. Ich arbeite seit Mitte Januar viel zu viel, weil eine Kollegin auf Dauer krank ist. Ich gehe jeden Abend um halb neun ins Bett, damit ich um fünf in der Früh auch raus komme. Ich merke sehr genau, wie meine körperlichen Kräfte zu Ende gehen. Von meiner Psyche will ich gar nicht erst anfangen.

An den Wochenenden, wenn mein Herr da ist, ist es nicht viel besser. Ab 22 Uhr fallen mir die Augen im Stehen zu. Er versteht das, aber ich denke, er würde auch gerne mehr haben. Ich ja auch. Aber ich kann einfach nicht. 

Bestes Beispiel dafür ist heute passiert. Ich musste unbedingt Wäsche waschen. Das is ja auch an sich kein Problem. Und als ich so im Bad stehe und die letzten Minuten darauf warte, dass sie fertig wird, lege ich mich mit dem Oberkörper auf die Maschine und wäre beinahe eingeschlafen. Das sanfte Vibrieren des Schleudergangs hätte mich beinahe hinüber geschaukelt. Man is das peinlich. 

Ich geb mir Mühe, mal wieder was zu schreiben. 

18.4.18 18:12


Ostern

Ich hoffe ihr hattet schöne Ostertage. Das Beste daran ist wohl die Tatsache, dass wir viele freie Tage hatten. Ich hatte am Freitag die Kids da. Am Samstag Frühstücksbesuch. Gestern Tag bei Mutter. Heute wartet das Home-office auf mich. Würg. 

Samstag Abend war mein Herr da. Es war ein toller Abend. Der Wunsch nach seiner Dominanz kommt ganz langsam wieder. Wir haben diesbezüglich luschige Zeiten hinter uns. Seit der OP letztes Jahr ist es echt flau geworden bei uns. Und ja, ich habe im Moment echt Schwierigkeiten mit meinem Körper. Dass das nicht förderlich ist, scheint wohl klar zu sein,oder? Mein Herr versichert mir immer wieder das er kein Problem damit hat. Das ist auch nicht das Problem. Ich habe ein Problem mit mir. Ich kann gar nicht sagen, wann ich mich das letzte Mal so richtig hab fallen lassen. Ständig habe ich negative Gedanken im Kopf. Es ist anstrengend so zu leben. 

Mein Herr nimmt Rücksicht auf mich. Dafür bin ich sehr dankbar. Er weiß oft nicht in welcher Stimmung ich bin. Er traut sich dann nicht den "Dom" raushängen zu lassen. Es scheitert im Augenblick echt an der Komunikation. Das nervt uns beide. Glaub ich zumindest. Aber wir wollen dran arbeiten. Zumindest haben wir das im Messanger so geschrieben. Da lässt sich viel schreiben. Ich weiß.

2.4.18 11:39


Wie

Ich weiß leider nicht, wer ich bin.

Wäre mein Leben anders verlaufen, wenn einiges nicht passiert wäre? Wie wäre es geworden, wenn ich nicht mit sechs Jahren Halbwaise geworden wäre? Oder wenn ich in der Schule nicht so faul gewesen wäre? Wie wäre es, wenn ich einen anderen Mann geheiratet hätte? Und zwar den, den mein Elternteil wollte? Wäre ein anderer Beruf besser gewesen? 

Weißt du, wer du bist? 

24.3.18 14:13


Bist

Weißt du, wer du bist?
21.3.18 17:21


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter] s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung