Mein Leben als SEINE sub!!
 



Mein Leben als SEINE sub!!
  Startseite
    Alltägliches
    Sessions
    Über die Liebe
    Geschichten
    Spielzeug
    Bilder
    Regeln
    Lexikon
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
   
    sub-favea

   
    500beine

    cruft
    exhausted
    haruhswelt
    - mehr Freunde

Links
  Lusttagebuch
  Aimee
  Aimee Bilderblog
  Die Liebeszeitung
  Sklavenzentrale


http://myblog.de/dom-mit-sub

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wohin schlagen und wohin nicht?

Grundsätzlich ist jeder Bereich geeignet, der von Muskeln und einer mehr oder minder dicken Fettschicht geschützt ist. Hier bieten sich besonders Hintern und Oberschenkel an, wobei die Haut an den Oberschenkeln empfindlicher ist (besonders an den Innenseiten). Es gilt die Faustregel: Je dicker ein Bereich durch Muskeln oder Fettgewebe geschützt ist, um so fester dürfen die Schläge sein.
Vorsicht ist bei den Bereichen geboten, die nur wenig geschützt sind. Wenn Knochen nur durch eine dünne Muskel- oder Fettschicht geschützt sind, nicht mit harten, schweren Gegenständen schlagen.
Folgende Bereiche dürfen nicht geschlagen werden:

* Ohren (Gefahr eine Trommelfellrisses)
* Hals (Hier liegen Luft- und Speiseröhre relativ ungeschützt, außerdem besteht die Gefahr, den CSR auszulösen)
* Lenden (Hier liegen die Nieren)
* Gelenke (Gefahr, daß sich Einschlüsse bilden, die Lähmungen verursachen können. Außerdem können Nerven und Blutgefäße beschädigt werden)
* Stellen, an denen Knochen ungeschützt direkt unter der Haut liegen wie z.B. das Schienbein (Gefahr einer Knochenhautentzündung)
* weibliche Brust, wenn die Frau Implantate (z.B. aus Silikon) trägt



Vorderseite

Auf keinen Fall Schläge auf:

* Kopf (außer Wangen)
* Hals
* Nierengegend
* Gelenke (Ellenbogen, Handgelenke, Knie und Fesseln)
* Schienbein


vorsichtige, leichte Schläge mit weichen und/oder großflächig wirkenden Schlaginstrumenten auf:

* Wangen (Kopf von der anderen Seite festhalten, sonst besteht die Gefahr eines Schleudertraumas oder eines ausgerenkten Kiefers!)
* Brust (Vorsicht besonders bei Frauen -> Blaue Flecken können zu Knoten führen und die Brustkrebsgefahr erhöhen! Auf keinen Fall Schläge auf Brustimplantate (z.B. aus Silikon)!)
* Bauch (Vorsicht wegen der Organe)
* Intimbereich (Vorsicht besonders bei Männern -> Verletzungsgefahr der Hoden, diese immer frei hängen lassen, wenn man leicht auf sie schlägt!)
* Unterarme (nicht auf die Beuge des Handgelenkes!)
* Hände und Füße


festere Schläge auf:

* Oberarme
* Oberschenkel


Rückseite

Auf keinen Fall Schläge auf:

* Kopf
* Nacken
* Lenden (Nierengegend)
* Gelenke (Ellenbogen, Handgelenke, Knie und Fesseln)
* keine vertikalen Schläge auf die Wirbelsäule


vorsichtige, leichte Schläge mit weichen, großflächig wirkenden Schlaginstrumenten auf:

* Schultern
* Rücken (nicht direkt auf die Wirbelsäule!)
* Unterarme (nicht auf die Beuge des Handgelenkes -> Nerven und Blutgefäße können sonst verletzt werden!)
* Hände
* Füße


festere Schläge auf:

* Rücken (Bereich, der von den Rippen geschützt ist und Schulterblätter)
* Hintern
* Ober- und Unterschenkel
22.12.14 11:48
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Manfred / Website (22.12.14 18:24)
Wirkt wie eine Anleitung für gewaltetige Ehemänner .


haruhi (24.12.14 00:23)
Ich fInd die Auflistung echt gut.
Gerade für Menschen die noch nicht tief in der am Szene drin stecken und vllt nur mal austesten wollen.


Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung